Das elektrische Bonbon

Das elektrische Bonbon ist ein klassisches Kinderspiel und macht großen und kleinen Kindern gleichermaßen Spaß. Man sollte keine Abneigung gegen Süßes haben, um dieses Spiel auf einem Kindergeburtstag zu spielen, da das Spielmaterial hauptsächlich aus verschiedenen Bonbons besteht. Optional hierzu kann man auch Gummibärchen oder Smarties verwenden, die sofort gegessen werden dürfen. Ziel des Spiels ist es, die meisten Süßigkeiten abzustauben. Das elektrische Bonbon eignet sich für drinnen und draußen.

Das elektrische Bonbon – Regeln

Zunächst wird ein Kreis gebildet und ein Kind hinausgeschickt. Die anderen Mitspieler oder der Spielleiter verteilen ungefähr zehn Bonbons oder eine Alternative in der Mitte des Kreises, am besten auf einem Tuch. Dann wird das elektrische Bonbon bestimmt. Das kann reihum geschehen, sodass jedes Kind einmal das Bonbon ausgewählt hat. Wichtig ist, dass alle Kinder wissen, welches Bonbon gewählt wurde, um sich aktiv beteiligen zu können. Das Kind, das draußen gewartet hat, darf wieder hereinkommen. Es beginnt nun nacheinander, Bonbons aus dem Kreis zu nehmen, bis es das elektrische erwischt. Hier schreien die Kinder im Kreis alle gleichzeitig: Strom! Natürlich kann es auch ein anderes Wort sein. Das elektrische Bonbon ist das letzte, was derjenige nehmen darf, dann ist der nächste Spieler an der Reihe und die Anzahl der Süßigkeiten in der Mitte wird wieder aufgefüllt. Um eine möglichst dramatische Atmosphäre zu schaffen, können die Kinder im Kreis von Anfang an unheilvoll die Hände heben und leises Surren von sich geben – Spaßfaktor zehn!

Mehr Spiele für den Kindergeburtstag